Historischer Hafen Berlin

Berlin hat natürlich auch einen Museumshafen, wie Hamburg, Lübeck und Co.

Noch vor 1940 galt Berlin schließlich als größter Binnenhafen Deutschlands und man hatte auch eine recht lange Tradition bezüglich Schifffahrt. Wurde doch die Stadt ursprünglich auch vom Wasser aus erbaut und 1871 war es bereits Hauptstadt des Deutschen Reichs. Irgendwann in der folgenden Zeit führte Berlin auch „Spree-Athen“ als Beiname.

Willi Kollo würdigte diesen Umstand sogar in seinem Lied „Lieber Leierkastenmann“:

Lieber Leierkastenmann,

fang noch mal von vorne an,

von dem schönen Spree-Athen,

wo sojar de Blinden sehn.“

Warum erzähle ich das nun alles?

Weil der Historische Hafen oder Museumshafen Berlin an der Fischerinsel, genauer der Straße Märkisches Ufer liegt und das alles am Ufer der Spree nur wenige Minuten vom Nikolaiviertel.

In dem besagten Hafen liegen Schlepper, Fahrgastschiffe, der Dampfeisbrecher „Anna“, Fähren sowie Tonnenleger und Barkassen.

Neben der Ausstellung finden auch Veranstaltungen statt, so beispielsweise Winter ade – Wir dampfen an“ Flottenparade zum Saison -auftakt vom Historischen Hafen Berlin rund um die Müggelberge, Hafenfest im Historischen Hafen Berlin und Schifferfest im Historischen Hafen Berlin.


Auf dem Ausstellungskahn Renata-Angelika finden Ausstellungen, Versammlungen und Feste statt, eine Hafenbar befindet sich auch an Bord des 100 Jahre alten Kahns.
Der Historische Hafen Berlin ist Mitglied im Verband Deutscher Museumshäfen und die wiederum haben sich den Erhalt und Erwerb von historischen Schiffen auf die Flagge geschrieben.

Adresse:

Märkisches Ufer
Anlegestelle Fischerinsel

10778  Berlin

zum Stadtplan

Telefon: 030 213 80 41
Internet: www.hhberlin.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober: Di-Fr 14-18 Uhr, Sa-So und an Feiertagen 11-18 Uhr
Eintrittspreise: 2,- Euro, ermäßigt 1,- Euro
About these ads

2 Gedanken zu “Historischer Hafen Berlin

  1. Schöne Bilder vom Historischen Hafen. Ich bin da immer gerne und wenn ich durch Zufall dort vorbei komme mit dem Rad, mache ich gerne Station an der Mühlendamm Schleuse.
    Beste Grüße von Einhard

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s