Sowjetisches Ehrenmal

Das Sowjetische Ehrenmal in Tiergarten

Das Sowjetische Ehrenmal in Tiergarten befindet sich links vor dem Brandenburger Tor in der Straße des 17.Juni.
Im Zugangsbereich stehen zwei sowjetische “T 34-Panzer”, mit denen die sowjetischen Truppen beim Vormarsch auf Berlin, die Stadt erreichten.


Der eigentliche Kern der Anlage wird durch das recht große auf Pfeilern errichtete Denkmal gebildet auf deren höchsten Pfeiler ein Rotarmist steht.
Mit diesem Denkmal bringen die Angehörigen der ehemaligen UdSSR ihre Trauer über die gefallenen Soldaten zum Ausdruck.


Im hinteren Bereich befindet sich eine gepflegte Gartenanlage mit Wachgebäuden. Die Wachgebäude dienten noch bis zur Wiedervereinigung den sowjetischen Truppen als Standort und es wurde ein regelmäßiger Wachwechsel vollzogen. Das wäre im Grunde nichts Besonderes, nur die Gebäude und das Ehrenmal befanden sich schon damals nach der Aufteilung unter den Alliierten, auf dem Gebiet von West Berlin.

 Seit Dezember 1990 wird die Gedenkstätte durch das Land Berlin gepflegt und unterhalten.

   

Erreichbar:

Mit S+U- Bahn bis Unter den Linden ca. 10 Min. Fußweg.

Bus M 85 bis vor dem Reichstag und 5 Min. zu Fuß

Eintrittsgeld wird nicht verlangt.

Der Zustand des Ehrenmals und der kleinen Gartenanlage sind akzeptabel.

Die Historische Bedeutung des 1945 eröffneten Denkmals bezieht sich auf die Opfer der Angehörigen der Roten Armee.
Das Ehrenmal wurde selbstverständlich von sowjetischen Bildhauern und Architekten entworfen. Im November 1945 wurde es eingeweiht.  

About these ads

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s